Für die Fütterung der französischen Bulldogge wird ein getreidefreies, naturbelassenes Nassfutter mit hohem Fleischanteil empfohlen. Auch die Rohfütterung (Barf) gilt als artgerecht und besonders naturnah.

 

Es ist einfach so, dass Bullys im Vergleich zu manchen anderen Hunderassen eine empfindlichere Verdauung haben. Aber auch bei anderen Hunden merkt man oft schnell, ob diese mit hochwertigem Futter gefüttert werden oder nicht. Es gibt viele Anzeichen die auf eine Futterunverträglichkeit zurückzuführen sind, wie zum Beispiel borstiges und lichtes Fell, Hautunreinheiten, entzündete Ohren, Nasen- oder Augenfalten, Geruch aus dem Maul oder allgemein unangenehmer Körpergeruch des Hundes.

Jeder Hundehalter sollte sich daher ernsthaft mit der Ernährung seines Lieblings auseinandersetzen, denn oft glaubt man gar nicht, wie sehr gute Ernährung die Lebensqualität des Hundes verbessert.

Aufgrund dessen haben wir vieles ausprobiert und getestet und die für uns perfekte Lösung gefunden, indem wir unseren Hunden als Hauptmahlzeit ausschließlich REICO anbieten. 

Unsere Erfahrungen teilen wir gerne und beraten dahingehend auch Interessenten und Käufer unserer Welpen als Vertriebspartner für Reico.

janin_hintermayer_reico_partner.jpg